· 

Frühjahrscheck bei Versicherungen: So lohnt sich der Frühjahrsputz gleich doppelt

Frühjahrscheck bei Versicherungen, Frühjahrsputz

Die Vögel zwitschern, die Blumen blühen und endlich zeigt sich die Sonne wieder - der langersehnte Frühling ist da! Sobald die ersten Sonnenstrahlen allerdings die eingestaubte Realität präsentieren, wissen wir: Es ist Zeit, sich dem jährlichen Frühjahrsputz und Versicherungscheck zu widmen. Mit unserer Checkliste lohnt sich der Frühjahrsputz gleich doppelt. Fangen wir an dein Heim und deinen Versicherungsordner wieder auf Vordermann zu bringen.

 

Ordnung ist das halbe Leben - plane deinen Frühjahrsputz

Je strukturierter du vorgehst, desto einfacher fällt dir der Großputz! Unabhängig davon, ob du diesen an einem Tag erledigst oder doch auf mehrere Tage verteilen möchtest: Hol dir Unterstützung!

 

Ein Putzplan teilt allen Familienmitgliedern Aufgaben zu. Denn gemeinsam steigt der Spaßfaktor! Plant gemeinsame Pausen ein und legt Prioritäten fest - diese bringen Struktur in den Putzplan. Eine sinnvolle Reihenfolge vermeidet am Ende außerdem unnötige Doppelarbeiten und das spart zusätzlich Zeit. Bei der ungeliebten Reinigung von Fenstern und Heizkörpern könnt ihr euch auch Unterstützung von Profi-

Reinigungskräften holen. Das empfehlen wir euch auch für den Versicherungscheck. Am besten führt ihr diesen mit der Hilfe eines erfahrenen Versicherungsexperten durch.

 

Vorbereitende Maßnahmen für den Frühjahrsputz

Bevor der Frühjahrsputz beginnen kann, sollten die notwendigen Utensilien besorgt werden.. Hast du alle Reinigungsmittel zu Hause parat, damit du dich am Putztag nicht über fehlende Putzmittel und Reinigungshilfen ärgern musst? Mit Glas- und WC-Reiniger kommst du nicht weit, du benötigst außerdem: Universalreiniger, Scheuermilch, Möbelpolitur, Backofenspray, Essigreiniger gegen Kalk und ggf. Schimmelentferner sowie biologisch abbaubaren Rohrreiniger.

Kleiner Tipp am Rande: Meine Frau schwört auf das Mikrofasertuch. Mit diesem Wundertuch lassen sich Flächen wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lappen säubern.

 

Kein Halt vor dem Versicherungsordner

Wenn du nicht bereits die guten Vorsätze zum Jahresbeginn dafür genutzt hast, für Ordnung in deinem Versicherungsordner zu sorgen, wird es jetzt höchste Zeit, auszusortieren und deine Versicherungen auf den Prüfstand zu stellen. Denn wie beim Frühjahrsputz, der dazu dient, das Haus und den Garten wieder zum Glänzen zu bringen verhält es sich genauso beim Versicherungscheck. Nutze also den Frühjahrsputz auch um deine Versicherungen zu überprüfen. Hier solltest du jährlich prüfen, ob dein jetziger Versicherungsschutz ausreicht oder angepasst werden sollte. Als erstes gilt es, sich einen Überblick zu verschaffen, was da so alles an Versicherungsverträgen in deinem Versicherungsordner schlummert:

  • Welche Versicherungen sind vorhanden?
  • Wie hoch sind die Versicherungsprämien (Beiträge)?
  • Wann werden die Beträge abgebucht?
  • Existieren Versicherungen doppelt?
  • Passen die bestehenden Versicherungen noch zur aktuellen Lebenssituation?

Grundsätzlich sollte daher der Versicherungsschutz vor dem Hintergrund sich verändernder Lebensumstände überprüft und ggf. angepasst werden. Nichts ist für die Ewigkeit… Häufig erleben wir es bei unseren Kunden, dass Versicherungen jahrelang nicht gecheckt wurden und unsere Kunden dann unter- oder auch überversichert sind. Auch doppelte Versicherungsverträge sind keine Seltenheit. Das muss nicht sein. Daher sollte regelmäßig ein Versicherungscheck durchgeführt werden.

 

Frühjahrscheck bei Versicherungen

Schau dir deine bestehenden Versicherungen an: Du neigst dazu, dich ab und an auszusperren? Prüfe, ob in deiner bestehenden Privathaftpflichtversicherung ein Schlüsselverlust integriert ist. Ist das nicht der Fall, ist der Schock über die Rechnung vom Schlüsseldienst meist groß.

 

Vielleicht warst du beim Abschluss deiner ersten Versicherungen noch Single? Und nun lebst du mittlerweile mit deinem/r Partner/in zusammen und ihr habt Nachwuchs bekommen? Bei der gemeinsamen Haushaltsführung könnt ihr euch viele Versicherungsverträge wie z. B. die Haftpflicht- oder Hausratversicherung teilen und Geld sparen.

 

Auch die Risikolebensversicherung (Risiko-LV) sollte beim Frühjahrs-Versicherungscheck überprüft werden. Sofern eine Nachversicherungsgarantie besteht kann die Risiko-LV bei bestimmten Anlässen z. B. der Geburt eines Kindes erhöht werden. Wurde die Versicherung vor dem Hintergrund der Absicherung einer Immobilienfinanzierung abgeschlossen, macht es ggf. Sinn die Versicherungssumme zu reduzieren, wenn bereits ein großer Teil der Finanzierung abgetragen wurde oder das Haus sogar bereits abbezahlt ist. Dann verringert sich natürlich auch der Versicherungsbeitrag.

 

Wenn ihr kürzlich Nachwuchs bekommen habt, empfehlen wir dir dein Kind über eine Kinderunfallversicherung abzusichern. Denn egal ob im Straßenverkehr oder beim Klettern auf Bäumen: Kinder sind vielen Gefahren ausgesetzt.

 

Veränderungen am Eigenheim

Hast du daran gedacht, die elektrischen Leitungen sowie Wasserleitungen zu überprüfen? Denn das gehört zum Frühjahrsputz genauso dazu, wie Staubwischen und Saugen. Wusstest du, dass die häufigsten Schäden am und im Haus Leitungswasser- und Sturmschäden sind? Daher solltest du in diesem Zuge auch das Dach einmal überprüfen.

 

Die wichtigste Versicherung, die dein Eigenheim schützt, ist die Wohngebäudeversicherung. Diese umfasst neben den Gefahren Sturm und Hagel, Leitungswasser und Überspannung auch Feuer, Blitzschlag, Explosion und Implosion. Der Schutz ist zudem um Elementarschäden erweiterbar, d. h. Schäden durch Naturkatastrophen wie Starkregen/ Überschwemmung, Hochwasser, Lawinen/ Erdrutsch, Schneedruck, Erdsenkungen, Erdbeben sowie Vulkanausbruch. In diesem Artikel haben wir die wichtigsten Versicherungen für Hausbesitzer aufgeführt.

 

Veränderungen auf dem Grundstück

Du liebst es, handwerklich zu arbeiten und hast dir nun endlich den langersehnten Schuppen angeschafft? Denk neben der Grundreinigung auch daran, diesen in die Gebäudeversicherung zu integrieren. Das gilt für alle Anschaffungen im letzten Jahr: Sei es ein neues E-Bike, das du über eine Fahrraddiebstahlversicherung in der Hausratversicherung absichern lassen solltest oder die Photovoltaikanlage, die in die Gebäudeversicherung übernommen werden muss.

 

Du bist dir nicht sicher, ob deine Versicherungen zu deiner aktuellen Lebenssituation passen? Kein Problem! Unser Versicherungsratgeber hilft dir dabei, dir einen Überblick über deinen Versicherungsbedarf zu verschaffen. Gerne helfen wir dir bei den weiteren Schritten!

 

Dein FinaFair-Team

 


Du benötigst Hilfe bei deinem individuellen Frühjahrscheck?


Hat Dir der Beitrag gefallen? Bitte bewerte uns!

Ein Kommentar von Dir zum Blogbeitrag hilft anderen Lesern und uns. Schreibe einfach über deine Erfahrungen zum Thema.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0